Club-News 17.05.2017

17.05.2017

Biathlon im Sauerland
© Biathlon

40 Jahre Biathlon im Sauerland – Am 23. September 2017
Große Wiedersehensparty des SC Neuastenberg-Langewiese

Seit mittlerweile vier Jahrzehnten gibt es die Sportart Biathlon aktiv im Sauerland. 1977 wurde der Schießstand in Neuastenberg gebaut und anlässlich eines Sommer-Biathlonwochenendes im September eingeweiht. Auch viele Skijägerinnen und Skijäger des SC Willingen haben in den zurückliegenden 40 Jahren dort fleißig trainiert. Für den 23. September 2017 plant der SC Neuastenberg-Langewiese ein Wiedersehenstreffen vor Ort. In gemütlicher Runde möchte man im Sportlerkreis auf der Sportanlage „Am Köpfchen“ in Neuastenberg, wo die aktuelle Biathlonanlage 30 Jahre alt wird, längst vergangene, aber nicht vergessene Zeiten aufleben lassen. Eingeladen sind nicht nur alle ehemaligen, sondern auch die aktuellen Biathletinnen und Biathleten, Trainer, Kampfrichter, Betreuer und Eltern sowie alle, die sich zur großen Sauerländer „Biathlon-Familie“ zählen (einschl. Partnerinnen und Partnern). 40 Jahre Biathlongeschichte im Sauerland, es gibt viel zu erzählen! Der Ski-Club Willingen hat sich in der letzten Vorstandssitzung mit dem Thema beschäftigt, das Präsident Wilhelm Saure angesprochen hat. Allein dort kam man spontan auf rund 80 Namen von ehemaligen Skijägerinnen und Skijägern, die für den Ski-Club Willingen an den Start gegangen sind. Interessenten an dem Treffen am 23. September in Neuastenberg können sich beim Geschäftsführer des SC Neuastenberg-Langewiese, Karl-Heinz Sander, anmelden. E-Mail: sander@sc-nl.de. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite

DSV-Adler treffen sich zum Flugtraining

Die DSV-Adler starten mit einer ganz besonderen Flugeinlage in den Olympia-Winter: In der Indoor-Skydiving-Anlage der Jochen Schweizer Arena in München befassen sich Deutschlands beste Skispringer intensiv mit dem Medium Luft. Im Rahmen eines speziellen Bodyflying-Trainings werden die Aktiven um die WM-Medaillengewinner Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler sowie Stephan Leyhe ganz ohne Sprungski nur mit ihrem Körper fliegen. Dabei werden sie von erfahrenen Trainern und Profi-Fallschirmspringern der Jochen Schweizer Arena angeleitet und gecoacht.

Eliteschüler des Sports zur Eishockey-WM eingeladen
Lennart Weigel aus der Region Winterberg/Willingen dabei

Als Eliteschüler des Sports Winterberg/Willingen wurde Skispringer Lennart Weigel vor dem Willinger FIS Skisprung Weltcup 2017 in der Willinger Filiale der Sparkasse Waldeck-Frankenberg durch den Vorstandsvorsitzenden Michael Bott ausgezeichnet. Seit zwei Jahrzehnten treten die Sparkassen bundesweit als Sponsor der Eliteschulen des Sports auf. Auf Einladung des Deutschen Olympischen Sport Bundes (DOSB) nahm der Schüler der Uplandschule als eine von zwei Eliteschulen des Sports in Hessen am Workshop der Eliteschüler des Sports in Köln teil. Hier gab es ein abwechslungsreiches und interessantes Programm. Einer der zahlreichen Höhepunkte war der Besuch des Spiels der Eishockey-WM zwischen Gastgeber Deutschland und Russland.  Vor rund 18.000 Zuschauern musste sich das deutsche Team nach dem überraschenden 2:1-Auftaktsieg zuvor gegen die USA dem neunmaligen Weltmeister mit 2:7 geschlagen geben. Auch der Besuch des Sport & Olympia Museums hat sich mehr als gelohnt. 15 junge Sporttalente waren der Einladung des DOSB und des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gefolgt. Unter den Teilnehmern  waren Europameister, Juniorenweltmeister, Deutsche Meister, Teilnehmer der Youth Olympic Games sowie der Paralympischen und der Olympischen Spiele. Für Lennart Weigel war die Rückreise ins waldeckische Upland mit vielen positiven Eindrücken und spannenden Erinnerungen von einem tollen Wochenende verbunden. Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt die Eliteschulen des Sports schon seit 1997 und damit seit der Gründung des bundesdeutschen Fördersystems. Mehr als 11.000 Talente an 43 Eliteschulen des Sports in Deutschland profitieren von diesen Leistungen. Somit sind die Sparkassen und ihre Verbundpartner nicht nur Top Partner von „Team Deutschland“, sondern leisten auch ihren Beitrag zum Aufbau zukünftiger Olympiamannschaften. Die Fotos aus Köln zeigen Lennart Weigel als Eishockey-Fan sowie in der Gruppe der eingeladenen Eliteschüler des Sports.

Sieben Polen im A-Kader

Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch, Maciej Kot, Piotr Zyla, Dawid Kubacki, Stefan Hula, Jakub Wolny und überraschend Krzysztof Mietus, der im letzten Winter nicht im Weltcup gestartet war, gehören dem neuen polnischen A-Kader von Cheftrainer Stephan Horngacher an. Jan Ziobro wird dagegen im Olympia-Winter ebenso wie Klemens Muranka, Aleksander Zniszczol, Krzysztof Biegun oder Andrzej Stekala u.a. nur im B-Kader geführt.

Jugend des Hessischen Skiverbandes
Spannendes Surfcamp am Edersee in den Sommerferien
Wassersport-Wochenende am Nieder-Weimarer See

Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren spricht die Jugend des Hessischen Skiverbandes als Veranstalter mit dem Surfcamp am Edersee an. Vom 17. bis 21. Juli 2017 gibt es in den diesjährigen Sommerferien ein attraktives Angebot nicht nur für Leistungssportler. Los geht das Surfcamp am Montag, 17. Juli mit der Anreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis um 12 Uhr an die Seestraße in der Bringhäuser Bucht in 34549 Edertal. Die Abreise erfolgt am Freitag, 21. Juli am Nachmittag. Vier Übernachtungen in Blockhäusern im Seecamp direkt am Edersee werden mit Vollverpflegung (gemeinsames Kochen) angeboten. Die Betreuung findet durch das HSV-Team statt. An vier Tagen steht der täglich dreistündige Surfkurs im Mittelpunkt, der mit der VDWS-Grundschein-Prüfung endet. Darüber hinaus wird ein tolles Freizeitprogramm mit dem gesamten Team geboten. Weitere spannende Angebote vor Ort (Grillplatz, Bolzplatz, Tischtennisplatten, Kanus zur freien Verfügung usw.) werten die Surftage am Edersee auf. Für die eigene Anreise zum Edersee sind mögliche Fahrgemeinschaften sinnvoll. Der attraktive Gesamtpreis für das Surfcamp beträgt 225 Euro pro Person. Anmeldungen sind über das HSV-Online-Portal bis zum 4. Juni 2017 möglich. Die Lehrgangskosten werden über die HSV-Geschäftsstelle per Lastschrift eingezogen. Bei einer Absage der Teilnehmer nach dem 4. Juni müssen die entstandenen Kosten berechnet und einbehalten werden. Um dieses Risiko auszuschließen, wird vom Veranstalter der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung empfohlen.

Ein weiteres attraktives Angebot, für alle die Lust haben, auch im Sommer auf Ski und Board unterwegs zu sein, bietet das Jugendteam des HSV am Wochenende 24./25. Juni 2017 am Nieder-Weimarer See an. Los geht es am Samstag, 24. Juni mit der Anreise bis 13 Uhr an die Adresse Am Weimarer See 10 in 35096 Weimar/Lahn. Die Abreise ist am Tag darauf gegen Nachmittag. Teilnehmen können Jugendliche ab 14 Jahren. Geboten werden einige Stunden Wasserski und Wakeboarden inklusive eines Einführungskurses für die Anfänger (Material wird komplett gestellt). Funsport, Spiele, Beachvolleyball, Chillen am und Schwimmen im See runden ein tolles Programm mit viel Kurzweil ab. Dabei wird am Nieder-Weimarer See gemeinsam gezeltet (Zelte sind mitzubringen). Ein BBQ am Samstagabend und das Frühstück am Sonntagmorgen sowie Snacks und Getränke sind in dem unschlagbaren Preis von 60 Euro/Person enthalten. Anmeldungen sind ebenfalls über das HSV-Online-Portal bis zum 4. Juni 2017 erbeten. Die Zahlung erfolgt ebenfalls über eine Lastschrift durch die Verbands-Geschäftsstelle. Das HSV Jugend-Team freut sich auf ein fantastisches Wochenende mit hoffentlich gutem Wetter. Infos gibt es hier 


Nächste Veranstaltung

02.06.2017

Fuchsjagd  und Sportlerehrung des Ski-Club Willingen am 2. Juni

Top News

22.05.2017

Die 35. Nordwestdeutsche Mattenschanzentournee für den Skispringer-Nachwuchs beginnt am 4. Juni in Willingen und endet mit dem Finale am 15. Oktober in Meinerzhagen

News

17.05.2017

DSV-Adler fliegen in Richtung Olympia

Mit...

17.05.2017

40 Jahre Biathlon im Sauerland – Am 23. September 2017
Große...

12.05.2017

Neues Hinweisschild zur Mühlenkopfschanze aufgestellt

Newsletter

Wählen Sie die Newsletter, die Sie abonnieren oder abbestellen wollen.

Socials

  • 19.05.2017 DSV-Adler um Stephan Leyhe in der Indoor-Skydiving-Anlage der Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen.... https://t.co/7HE33ol8ro

Wetter

 

mehr Wetterdaten und Vorhersagen