Fernsehbesprechung 30. Oktober 2019

01.11.2019

Gruppenbild bei der Fernseh VB
© www.sc-willingen.de

Fernsehbesprechung: 2020 wird beim FIS Skisprung Weltcup in Willingen neue Seilkamera eingesetzt

zur Bildergalerie

Damit das Willinger Weltcup-Skispringen, das vom 7. bis 9. Februar 2020 auf der Mühlenkopfschanze stattfindet, bestens übertragen wird, fand am Mittwoch die TV-Vorbesprechung mit Vertretern des Deutschen Skiverbandes (DSV), der ARD und des Hessischen Rundfunks sowie des Ski-Club Willingen statt. Ski-Club-Präsident und OK-Chef Jürgen Hensel begrüßte die etwa 25-köpfige Gruppe und erläuterte den genauen Zeitplan des Weltcup-Wochenendes mit der Qualifikation am Freitag sowie den Einzelspringen am Samstag und Sonntag.

Rudi Tusch, der für die TV-Produktion des DSV verantwortlich ist, erläuterte die Änderungen zum Vorjahr. 30 Kameras werden Live-HD-Bilder vom Willinger Weltcup raus in die Welt senden, zudem wird es weiterhin die virtuelle Führungsweite für die Zuschauer im Stadion sowie die To-Beat-Linie für die Fernsehzuschauer als wichtigen Service für die Skisprungfans geben. Neu in 2020: Es wird eine HSD-Cam geben, die den Skispringer von Absprung bis Landung begleitet. Die Kamera läuft an einem Seil, das oben am Adlerhorst und unten im Tal an einem speziellen Container befestigt ist. „Wir freuen uns auf Willingen mit seinen vielen Zuschauern und werden mit der HSD-Seilkamera tolle, neue Bilder präsentieren“, so Rudi Tusch.

Außerdem wird es einen neuen Standort für den Steiger geben. Der ehemalige deutsche Skisprung-Nationaltrainer Tusch wird für die TV-Produktion vor Ort verantwortlich sein. Die internationale Regie ruht einmal mehr in den bewährten Händen von Thomas Strobl, der im Detail alle Kamerapositionen beim Weltcup erklärte. 30 TV-Kameras werden in Willingen im Einsatz sein. Der Weltcup in Willingen wird als Glanzlicht in exakt der TV-Qualität produziert, die auch für die internationale Vierschanzentournee eingesetzt wird. Für die nationalen TV-Bilder ist Uli Fritz als Regisseur verantwortlich.

Nach den planungstechnischen Absprachen beginnt jetzt bei der ARD die Detailarbeit für die Weltcup-Vorbereitungen für das Wintersportspektakel Willingen 2020. Den Teilnehmern der Runde, die mit dem Ski-Club Willingen seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden sind, war die Vorfreude auf ein Wiedersehen zum Sport- Highlight FIS-Skisprung-Weltcup Willingen im Februar des nächsten Jahres förmlich anzumerken. Rudi Tusch bedankte sich für die „herzliche Aufnahme, die es durch den Ski-Club immer gibt“. Er hofft, dass sich das auch in den nächsten Jahren so fortsetzen wird. Die Qualifikation am Freitag wird live von Eurosport übertragen. Matthias Bielek und Sven Hannawald sind als Sprecher im Einsatz. Die ARD wird am Freitag einen Livestream anbieten. Samstag und Sonntag werden jeweils live von der ARD und Eurosport übertragen. Für die ARD sind als Moderatoren Matthias Opdenhövel und Dieter Thoma im Einsatz, ARD-Sprecher wird Tom Bartels sein.

Friederike Weiler - Pressechefin SCW


Nächste Veranstaltung

07.02.2020

News

08.11.2019

„SCW-Füchse“ trafen sich zum Kartoffelbraten
Bio-Milch macht...

07.11.2019

Seit 25 Jahren und mit dem 50. Springen:
Weit mehr als ein „...

03.11.2019

Nachwuchscup / Elf Podestplätze für Upländer Nachwuchssportler...

Tickets

 

Weltcup 2020
07.-09.02.2020


 

Der Kartenvorverkauf
für 2020 hat begonnen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets!

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf ist gestartet

PDF iconZeitplan Weltcup Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

Top News

Stephan Leyhe beim Weltcup in Willingen
© www.sc-willingen.de

20.11.2019

Leyhe mit viel Vorfreude auf Wisla - Horngacher setzt auf die Arrivierten
Wellinger-Rückkehr nicht im kommenden Winter
Kramer traf Kramer - Physiotherapeut beim FC Bayern
Wieder Blindenreportage beim Kult-Weltcup

Ski-Club Willingen Sportware Shop

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!