FIS Skisprung Weltcup 15. - 17. Februar 2019

26.11.2018

Stephan Leyhe beim FIS
Skisprung Weltcup in Kuusamo
© fluege.de

FIS Skisprung Weltcup vom 15.-17. Februar 2019 in Willingen
Lokalmatador Stephan Leyhe peilt beim Heim-Weltcup Top Ten-Platz an
Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren

Auf leisen Sohlen hat sich Skispringer Stephan Leyhe vom Ski-Club Willingen an die absolute Weltspitze herangepirscht. Der stets bodenständige und sympathische Sportler ist seit einigen Jahren als Mitglied der deutschen Skisprung-Nationalmannschaft im Weltcup unterwegs. Bundestrainer Werner Schuster baut auf den 26-jährigen Upländer und bescheinigt Leyhe eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Ohne Ansprüche zu stellen, hat sich Stephan Leyhe stets für die Mannschaft engagiert und als echter Team-Player einen Namen gemacht. Lohn waren die Silbermedaillen mit den DSV-Adlern bei der Skiflug-WM und bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Insbesondere der erfolgreiche Start unter den olympischen Ringen in Fernost hat Stephan Leyhe Flügel verliehen und sein Selbstbewusstsein enorm gestärkt. Fleißig hat sich der Schwalefelder im Sommertraining auf die Wintersaison 2018/2019 vorbereitet und auch im Sommer Grand-Prix gute Platzierungen zu Buche stehen. Der Auftakt in den noch jungen Winter mit zahlreichen Highlights wie der traditionsreichen Vierschanzentournee und der Nordischen Ski-WM in Seefeld war für Stephan Leyhe ein Traum. Am ersten Weltcup-Wochenende im polnischen Wisla überzeugte der Upland-Adler vom ersten Sprung an und wurde zu Recht in das DSV-Team berufen. Dort lieferte er als Leader eine blitzsaubere Leistung ab und führte die Mannschaft hinter den favorisierten Polen auf den zweiten Rang. Leyhe schaffte es sogar, mit seinem tollen Satz im Finale Dawid Kubacki die Führung abzujagen, doch Polens Überflieger Kamil Stoch drehte den Spieß mit dem letzten Sprung der Konkurrenz wieder um. In der Einzelkonkurrenz schlug tags darauf die große Stunde von Stephan Leyhe. Im Finaldurchgang verbesserte er sich auf den herausragenden zweiten Platz. Nur der Russe Evgeniy Klimov war an diesem Tag besser als Leyhe und feierte den ersten russischen Weltcup-Sieg überhaupt in der langen Skisprunggeschichte.

Stephan Leyhe (Foto) feierte sein erstes Karriere-Podest und musste bei der Siegerehrung ergriffen einige Tränen verdrücken. „Das war ein unglaublicher Moment für mich, schön, dass ich das erleben durfte“, kommentierte der Ski-Club-Vorzeigespringer diesen fantastischen Augenblick gewohnt ruhig und sachlich. Auch bei der zweiten Weltcup-Station in Kuusamo/Finnland setzte Stephan Leyhe seine Erfolgsgeschichte fort. In einem packenden Wettkampf landete er bei den „Ruka-Games“ (Skispringer, Nordisch Kombinierte und Langläufer gingen an den Start) mit Platz sechs erneut inmitten der Weltelite. Vor dem nächsten Auftritt im russischen Nizhny Tagil am nächsten Wochenende rangiert der Weitenjäger in der Weltcup-Gesamtwertung mit 145 Punkten auf dem herausragenden vierten Platz.  

In seiner Upländer Heimat freuen sich alle Leyhe-Fans für „ihren Stephan“ mit. Alle beim Ski-Club Willingen drücken Stephan Leyhe weiter die Daumen, dass in dieser so toll begonnenen Saison weitere Spitzenresultate dazukommen. Das erste Podium der Karriere und Platz zwei bei einem Einzelweltcup bedeuten das bislang beste Resultat für den Spitzenspringer, der damit endgültig in der absoluten Weltklasse angekommen ist. Was noch folgt, weiß niemand. Aber die Augen sind auch schon auf den Heim-Weltcup in seiner Heimat Willingen gerichtet, wo vom 15. bis 17. Februar 2019 die Mühlenkopfschanze für die Qualifikation am Freitag, 15. Februar und die beiden Einzel-Weltcups am Samstag, 16. Februar und Sonntag, 17. Februar fachmännisch präpariert wird. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, so dass Leyhe auf der größten Großschanze der Welt in der Gänsehaut-Atmosphäre am Mühlenkopf vor vollem Haus nach Möglichkeit erstmals auch hier in die Top Ten springt. Das Zeug dazu hat der Top-mann des SC Willingen allemal.

Weltcup-Tickets für die internationale Veranstaltung in Willingen gibt es unter www.weltcup-willingen.de oder über die Ticket-Hotline des SC Willingen +49 5632 96 00


Weltcup 2019

News

09.12.2018

Newsletter Dezember 2018

08.12.2018

Nadine Horchler auf Rang 41 beim Sprint in Pokljuka

06.12.2018

Guter Start von Nadine Horchler in die Weltcup-Saison
Platz 23...

Tickets

Top News

Nadine Horchler

09.12.2018

Nadine Horchler läuft in Verfolgung auf Rang 32 in Pokljuka
Zwei zweite Plätze für die DSV-Adler
Hoffmann und Schmid in Lillehammer stark
Schnee vom Gotthard für Engelberg
Abbruch beim Deutschlandpokal

Wetter

 

mehr Wetterdaten und Vorhersagen

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!