Hessische Meisterschaften Skilanglauf 2018

13.02.2018

Die erfolgreichen Sportler
© www.sc-willingen.de

Elf Titel bei Westdeutschen-Hessischen Meisterschaften für Upländer Sportler

Elf Titel, sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen haben die Upländer Langläufer bei den Westdeutschen-Hessischen Meisterschaften vergangenes Wochenende in Gersfeld gesichert. Dabei sahen die Zuschauer bei sehr guten Bedingungen teils sehr spannende Wettkämpfe, die erst im Schlusssprint entschieden wurden.

Am Samstag stand im Loipen-Zentrum „Rotes Moor“ der Massenstart in klassischer Technik auf dem Plan. Mit einem deutlichen Vorsprung schnappte sich Ilva Kesper vom SC Willingen bei den Schülerinnen 14 den Sieg. Über 4,2 Kilometer lief sie nach 12:55,7 Minuten ins Ziel und hatte damit einen Vorsprung von 1:06,4 Minuten auf die Zweitplatzierte Martha Hedrich (Wunderthausen; 14:02,1). Genauso deutlich ging auch das Rennen der Schüler 15 über 4,2 Kilometer aus, bei dem nach 11:36 Minuten Johannes Keudel vom SC Willingen ganz oben auf dem Podest stand – auch sein Vorsprung betrug 1:04,7 Minuten auf Peter Limpert (Gersfeld; 12:40,7).

Einen weiteren Titel verbuchte Nora Wilke vom SC Usseln bei der Jugend 18, die 7,2 Kilometer zu absolvieren hatte. Nach 21:04,8 Minuten hatte sie den Sieg sicher. Hart umkämpft war hingegen der Sieg bei den Schülern 12 über 3,6 Kilometer: Ein Trio – darunter Matti Stremme und Jannis Kesper vom SC Willingen – bog zusammen auf die Zielgerade ein. Am Ende setzte sich Matti (12:04,7) mit 1,9 Sekunden vor seinem Teamkollegen Jannis und dem Girkhäuser Johannes Dickel durch (12:06,6). Nur 11,9 Sekunden später überquerte auch Jan Bärenfänger vom SC Willingen die Ziellinie als Vierter. Björn-Ole Frank vom SC Usseln sicherte sich nach 12:26 Minuten den fünften Platz und der sechste Rang ging an seinen Teamkameraden Sascha Hetzel (13:19,9).

Genauso spannend wie das Rennen der Jungs verlief auch der Wettkampf der Mädels dieser Altersklasse: Am Ende siegte Kristin Behle vom SC Willingen mit 2,7 Sekunden Vorsprung vor Linnea Breitschwerdt (Gersfeld; 12:22,6). Leni Leipold (SCW) wurde nach 13:32,6 Minuten Siebte, Rika Schule vom SC Usseln kam als Achte ins Ziel (13:41,9) und Lilly Engelmann (SCU) benötigte 13:57,7 Minuten für die 3,6 Kilometer. Auf Rang elf kam Lena Schlulze (SCU) nach 14:28,1 Minuten ins Ziel und die Willingerin Ann-Kathrin Küthe wurde nach 14:58,4 Minuten Zwölfte.

Marie Keudel vom SC Willingen hieß die Siegerin bei den Schülerinnen 11 über 3,6 Kilometer im zehnköpfigen Feld – im Ziel hatte sie einen Vorsprung von 19,5 Sekunden auf ihre Teamkollegin Jette Engelhard (13:21,4).

Bei den Schülerinnen 13 über 4,2 Kilometer kam Celine Behle vom SC Willingen nach 16:36,8 Minuten auf den siebten Platz. Es gewann Lina Niebling (Gersfeld; 13:55,9). Niklas Eberbach vom SC Willingen sicherte sich über 1,5 Kilometer der Schüler 8 mit einer Laufzeit von 9:50,6 Minuten den zweiten Platz, den Sieg holte sich Tobias Herbst (Schotten; 8:45,5 Minuten). Thore Frank vom SC Usseln kam nach 1,5 Kilometern der Schüler 10 nach 9:22,6 Minuten auf Rang sechs ins Ziel. Es gewann Janne Brandenburger vom SC Girkhausen, der die Ziellinie nach 7:36,3 Minuten überquerte.

Beim Skicross in der freien Technik über 2,5 Kilometer setzte sich Ilva Kesper (SCW) am Sonntag nach 10:22,8 Minuten wieder mit einem deutlichen Vorsprung von 1:06,9 Minuten gegen ihre Konkurrenz der Altersklasse 14 durch. Auch Johannes Keudel (SCW) war der Sieg nach 9:44,2 Minuten nicht zu nehmen du auch Nora Wilke schnappte sich nach 11:02,2 Minuten bei der Jugend 18 über 2,5 Kilometer erneut die Goldmedaille.

Bei den Schülern 12 über 1,6 Kilometer war der Sieg Matti Stremme (SCW) nicht zu nehmen. Nach 8:08,4 Minuten lief er ins Ziel. Allerdings war die Silbermedaille hart umkämpft – mit ganz knappen 0,3 Sekunden Vorsprung schnappte sich Jannis Kesper nach 8:33,5 Minuten dann Rang zwei vor Teamkollege Jan Bärenfänger. Björn-Ole Frank (SCU) landete nach 8:44,9 Minuten auf Platz fünf und Vereinskollege Sascha Hetzel wurde nach 9:24 Siebter.

Auch bei den Schülerinnen 12 ging es ganz knapp zu. Emma Pieper (Bödefeld; 8:11,9) sicherte sich den Sieg – und nur 0,2 Sekunden Unterschied entschieden über die Silbermedaille, die am Ende an Linnea Breitschwerdt (Gersfeld; 8:27,6) ging – Kristin Behle vom SC Willingen durfte sich aber trotzdem über Bronze freuen. Rika Schulze (SCU) wurde nach 9:12,5 Minuten Siebte, Lilly Engelmann (SCU) kam nach 9:13,6 Minuten auf Rang acht und Leni Leipold (SCW) wurde nach 9:20,8 Minuten Neunte. Auf Platz zehn landete nach 9:31,2 Minuten Lena Schule (SCU) und Elfte wurde Ann-Kathrin Küthe (SCW) nach 10:15,7 Minuten.

Den zweiten Titel schnappte sich Marie Keudel (SCW) über 1,6 Kilometer nach 9:04,9 Minuten bei den Schülerinnen 11 – Silber ging an Teamkollegin Jette Engelhard (9:36,2). Celine Behle kam bei den Schülerinnen 13 über 1,6 Kilometer nach 9:17,6 Minuten auf Rang sieben – der Sieg ging an Sophia von Schlichtkrull (Schotten; 7:25,7). Niklas Eberbach (SCW) kam nach 12:21,4 Minuten über 1,6 Kilometer erneut auf den zweiten Rang. Der Sieg ging an Tobias Herbst (Schotten; 10:02,7). Bei den Schülern 10 über 1,6 Kilometer lief Thore Frank (SCU) nach 11:20,6 Minuten auf Rang fünf – es gewann Richard Dohnal (Girkhausen; 8:36,2).

Friederike Weiler - Pressechefin SCW


Weltcup 2019

Top News

Free Willis im Einsatz
© SCW

25.05.2018

Helferfest startet am Freitag den 8. Juni an der Mühlenkopfschanze

Bildergalerien

Weltcup 2018, Fr. 02. Februar

 

 

Weltcup 2018, Sa. 03. Februar

 

 

Weltcup 2018, So. 04. Februar

 

News

25.05.2018

2. WARSTEINER Orenberg-Cup am 1. Juli auf den Schanzen am Orenberg...

24.05.2018

Ski-Club Willingen beim Hessentag 2018 in Korbach
Minischanze...

21.05.2018

„Kaiserwetter“ beim Skispringen in Willingen
WARSTEINER...

Warsteiner Mühlenkopf Kraxler

Deutsche Biathlon Jugendmeisterschaften

Nächste Veranstaltung

08.06.2018

Wetter

 

mehr Wetterdaten und Vorhersagen

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!