Weltcup-Splitter 18.02.2019

18.02.2019

3,33 Millionen verfolgten Kobayashi-Sieg im ZDF

Rund 800.000 Zuschauer mehr als zuvor bei der Slalom-WM-Entscheidung mit Felix Neureuther in Are verfolgten am Sonntag im ZDF das Skisprung-Finale in Willingen mit dem Triumph von Ryoyu Kobayashi auf der Mühlenkopfschanze. 3,33 Millionen Fans bedeuteten einen Marktanteil von 20,8 Prozent. 

Kobayashi und die Willingen/5-Extraprämie

25.000 Euro Extraprämie für den Sieg bei Willingen/5 und dazu das normale Weltcup-Preisgeld für Ryoyu Kobayashi: Der Japaner verriet, was er mit dem Geld machen wird. „Ich muss gerade Steuern bezahlen.“ 

Seefeld ohne Schlierenzauer und Tande

Der in Willingen am Sonntag disqualifizierte Rekord-Weltcupsieger Gregor Schlierenzauer gehört nicht zum Aufgebot des Gastgeberlandes Österreich bei der WM in Seefeld. Norwegen muss auf den verletzten Daniel André Tande verzichten. Beide wollen jedoch ihre Karriere fortsetzen.

Die Roschers im Skispringen

ORF-Kommentator Michael Röscher verriet während der Übertragung aus Willingen im österreichischen Fernsehen, dass sein Onkel Erich aus Arnsberg auch schon am Mühlenkopf gesprungen ist. Der mehrfache Westdeutsche Meister wird demnächst 90 und würde sich über eine Einladung zum Weltcup 2020 freuen. Die Roschers sind nicht mit dem früheren Bundestrainer Ewald Roscher verwandt. 

Goldi und Hanni sagten Free Willis per Video Danke

Sven Hannawald und Andi Goldberger haben sich mit kleinen Videos bei den „Free Willis“ für ihren unermüdlichen Einsatz und die tolle Stimmung an der Mühlenkopfschanze bedankt.

Trachte stolz auf seine „Free Willis“

Bürgermeister Thomas Trachte und OK-Chef Jürgen Hensel bedankten sich nach der Weltcup-Siegerehrung im Aufwind bei den vielen freiwilligen Helfern und besonders bei Schanzenchef Andi Rohn und seinem Team für die nicht einfache Situation nach dem Tod von Wolfgang Schlüter, der unvergessen bleibt.

Torte für Pekka Hyvärinen - Servus Schuster 

Mit einer Torte verabschiedeten auf Initiative von Angelika Göbel seine FIS-Kollegen den Technischen Delegierten Pekka Hyärinen aus Finnland, der in Ruhestand geht. Eine schöne Geste auch im Hotel Hochsauerland 2010, wo die Mitarbeiter und Leitung des Hauses Servus Werner Schuster sagten und dem scheidenden Bundestrainer diesmal nicht um sein Autogramm baten, sondern eine Flasche Schampus mit den Unterschriften der Hotelmitarbeiter und Leitung auf einem großen Papp-Skispringer mit auf den Weg nach Seefeld gaben. 

Polizei zog positives Fazit

Auch aus Sicht der Polizei ist ein positives Fazit des dreitägigen Weltcup-Spektakels zu ziehen. Es gab keine größeren Zwischenfälle und die Informationen über Twitter hätten sich erneut bewährt.


News

19.07.2019
...
16.07.2019

Nadine Horchler im Rennauto am Ring 

Stephan Leyhe für Sommer-Grand-...

11.07.2019

Andreas Wank beendet seine Skisprung-Karriere

Stephan Leyhe: „Wir...

Weltcup 2020

 

Der Kartenvorverkauf startet am 7.10.2019

PDF icon Zeitplan Willingen 2020
PDF iconFlyer WC Willingen 2020

 

 

Top News

Die Sieger-Teams

© www.berkutschi.com 

20.07.2019

Stimmungsvoller Auftakt in den Sommer Grand Prix in Wisla

Team Polen mit Start-Ziel-Sieg beim Heimspiel vor 5.000 Fans

Deutschland mit Stephan Leyhe verfehlt Podium ganz knapp

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!