Club-News 10.06.2022
10.Juni 2022

Club-News 10.06.2022

10
Juni
Erstellt von Presseteam SCW
Kategorie: Club-News, Warsteiner Mühlenkopf Kraxler, Skispringen
2022
10 .Juni 2022
Kategorie: Club-News, Warsteiner Mühlenkopf Kraxler, Skispringen
Erstellt von Presseteam SCW

Mühlenkopf Kraxler mit Kids Edition

 

Das ist neu beim 4. Warsteiner Mühlenkopf Kraxler am Sonntag: der Ski-Club Willingen organisiert erstmals auch eine „Kids Edition“, bei der die Acht- bis Siebzehnjährigen in einem Staffelwettbewerb die 156 Höhenmeter und 38 Grad Steigung über den 150 Meter langen Auslauf bis zum Adlerhorst zu Fuß von unten nach oben bezwingen können.

Im Winter messen sich die weltbesten Skispringer auf der größten Großschanze der Welt, bei dem Sommer-Event gehen sportliche „Jedermänner“ und Profi-Athleten die besondere Herausforderung an. Zahlreiche Läufer aus ganz Deutschland und den Nachbarländern haben sich angemeldet. Nicht wenige Teilnehmer gingen bei der Premiere in 2018 phasenweise auf allen Vieren, um den beinharten, 400 Meter langen Parcours zu meistern.

Insbesondere der Anlauf hat’s in sich, denn auf dem letzten Stück müssen die Teilnehmer noch einmal alle Reserven mobilisieren. Doch für Läufer mit Kampfgeist macht genau dieser schwierige Abschnitt den Reiz der Challenge aus. Eine solche Laufstrecke findet sich nicht alle Tage. Ob Freizeitsportler oder Olympionike, jeder hat eine Chance, seine persönlichen Grenzen zu überwinden und am Ende auf dem Siegertreppchen zu stehen. 

Wahlweise kämpfen die Teilnehmer alleine, beim Fun Run für Damen und Herren, oder als Dreierstaffel, bei der jeder Teamkollege einen der drei Streckenabschnitte zu bewältigen hat. Erstmals ist in diesem Jahr die frühere Willinger Biathletin Nadine Horchler nicht am Start, die 2018 den Fun Run gewann und die sich auch nach dem Rücktritt vom Leistungssport immer bei den Staffeln einschreiben ließ und erfolgreich war. 

Fürs Publikum ist der Mühlenkopf-Kraxler ein echtes Schauspiel. Da es nicht nur auf Power, sondern auch auf Schnelligkeit ankommt, sind den Teilnehmern Zaungäste willkommen, die sie lautstark anfeuern. Und wer genau hinschaut, entdeckt vielleicht Sportprominenz.

40. Mattentournee auch wieder in Willingen

 

Auch die 40. Auflage der Nordwestdeutschen Mattentournee des Skispringer-Nachwuchses macht am 12. Juni wieder Station in Willingen. Einen Tag nach dem Tourneestart in Rückershausen zählt der Warsteiner Orenberg-Cup wieder zu der erfolgreichen Serie für die jungen Talente. Sponsor ist erneut AVIA, das die Skispringer bis in den Weltcup begleitet. Auch bei den weiteren Stationen Braunlage (3. September), Wernigerode (4. September9, Winterberg (8. Oktober) und dem Finale in Meinerzhagen (9. Oktober) will Willingens Trainer Jörg Pietschmann mit seinen Skispringerinnen und Skispringern an große Erfolge in der Vergangenheit anknüpfen.

 

Michelle Göbel mit den ersten Sprüngen

 

Ihre ersten Sprünge des Sommers hat Michelle Göbel unter der Regie von Trainer Heinz Koch bereits in Rastbüchl auf der Matte bereits absolviert. Dort steht auch der erste DSV-Lehrgang mit der neuen Lehrgangsgruppe von Trainer Andre Pschera am Wochenende auf dem Programm. Neben der talentierten Willinger Skispringerin gehören Lia Böhme, Christine Feicht, Klara Lebelt, Sina Kiechle und Juliane Kreibich dazu. „Ich will einfach da anknüpfe, wo ich im Winter aufgehört habe“, sagt die angehende Abiturientin. Aber auch das ein oder andere eingefahrene Muster will sie durch einen komplett anderen Sprungstil aufbrechen, um so vielleicht zuletzt beobachtete Fehler abzustellen. Der Ehrgeiz der bereits international erprobten Springerin ist nach wie vor groß.