JWM Team Oberwiesenthal
07.März 2020

JWM Team Oberwiesenthal

07
März
Erstellt von Presseteam SCW
Kategorie: Weltcup-News, FIS World Cup 2019/2020, Skispringen
2020
07 .März 2020
Kategorie: Weltcup-News, FIS World Cup 2019/2020, Skispringen
Erstellt von Presseteam SCW

Göbel holte Bronze mit dem Team


Ende gut alles gut – die 16-Jährige Willingerin Michelle Göbel hat bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Oberwiesenthal zur Freude ihrer Eltern, Trainer Jörg Pietschmann  und Fans, die aus dem Upland angereist waren, sowie  ihrer Tante Angelika im Kampfrichterturm („Ich kann hier nicht runter zum Feuern kommen, habe aber Pipi in den Augen“) die Bronzemedaille im Teamwettbewerb zusammen mit Josephin Laue, Pia Lilian Kübler und Selina Freitag gewonnen. Das DSV-Quartett landete mit 708,5 Punkten hinter Österreich (800,7) und Slowenien (740,5 ) auf Platz drei. Göbel sprang als Startspringerin 80,5 und 86 m.
Die Medaille ist der Lohn am Ende einer tollen Saison, die das Talent aus der Nordwestdeutschen Mattentournee im Continental Cup, in der nationalen Weltcup-Gruppe und bei den Olympischen Jugendspielen ins internationale Geschäft gebracht hatte. Eine Disqualifikation hatte schon bei den Wettbewerben in Lausanne eine sichere und erhoffte Medaille gekostet. Auch für Trainer Pietschmann ist dieser Erfolg eine Bestätigung für die Arbeit. Er hatte schon befürchtet, dass Michelle am Ende „leer“ bzw ohne zählbaren Erfolg ausgehen würde, da sie an den Wettbewerben ihrer Altersklasse wie Schülercup etc. wegen der Vorbereitungen auf die internationalen Aufgaben nicht teilnehmen konnte. „Es hat sich gelohnt und läßt für die Zukunft hoffen.“

 

Paul Winter punktete in Lahti


Der Willinger Skispringer Paul Winter hat mit Weiten von 112 und 121,5 m sowie 230,3 Punkten auch beim Continental Cup in Lahti uf Platz 21 wieder punkten können. Beim Sieg von Clemens Leitner war er in einem starken Feld  hinter Tim Fuchs (13.) und Moritz Bär (15.) am Ende drittbester DSV-Adler. Am Sonntag versucht er erneut sein Glück, um am Ende des Winters wieder einen Kaderplatz zu erlangen.