Verkehrskonzept FIS Skisprung Weltcup Willingen 2020
07.Januar 2020

Verkehrskonzept FIS Skisprung Weltcup Willingen 2020

07
Januar
Erstellt von ©SCW-Willingen
Kategorie: Weltcup-News
2020
07 .Januar 2020
Kategorie: Weltcup-News
Erstellt von

Verkehrskonzept zum FIS Skisprung Weltcup Willingen vom 7.-9. Februar 2020 steht
Viele Doppelstock-Sonderzüge fahren den Weltcupbahnhof Willingen-Stryck an
Shuttlebuslinie eingerichtet

 

Weitere Informationen zur Anreise

Jedes Jahr bemühen sich die offiziellen Vertreter von Polizei, Gemeinde Willingen (Upland) und Ski-Club Willingen in enger Abstimmung um ein schlüssiges und gut funktionierendes Verkehrskonzept zum traditionellen Weltcup-Skispringen. Das war auch in Vorbereitung des FIS Skisprung Weltcups 2020 der Fall, der vom 7.-9. Februar diesen Jahres auf der Willinger Mühlenkopfschanze stattfinden und wieder Tausende von Zuschauern an den drei Veranstaltungstagen nach Willingen locken wird.


Unter Federführung des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) wird nun erstmals ein Großteil des P+R-Verkehrs aus Ri. Brilon und Korbach über die Bahn abgewickelt. Schon jetzt weisen Plakate in den Zügen und Verkehrsstationen sowohl in Nordhessen als auch in Nordrhein-Westfalen auf die internationale Wintersportveranstaltung im waldeckischen Upland hin, die nunmehr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. 1995 fand die Weltcup-Premiere am Mühlenkopf statt. Zudem gibt es Info-Flyer, die alle wichtigen Informationen für die Weltcup-Fahrgäste zusammenfassen.


Das deutlich ausgeweitete Fahrplanangebot zum Willinger Weltcup-Wochenende 2020 stellt sich wie folgt dar:


Der Weltcup-Bahnhof „Willingen-Stryck“, der ausschließlich zum Kult-Weltcup in Willingen angefahren wird, ist am Freitag, 7. Februar ab 9 Uhr sowie am Samstag, 8. Februar und Sonntag, 9. Februar ganztägig in Betrieb.


Von dort sind es nur wenige Gehminuten bis zur Mühlenkopfschanze im herrlichen Strycktal. Aus Richtung Westen und dem Ruhrgebiet fahren alle 30 Minuten Züge der Linien RE17/RE57 im halbstündigen Takt nach Brilon-Wald.


Ab hier fahren am Weltcup-Samstag und am Weltcup-Sonntag Doppelstock-Sonderzüge zum Weltcup-Bahnhof „Willingen-Stryck“. Aus Richtung Kassel und Marburg fahren alle 60 Minuten Züge der Linien RB4 und RB42 nach Korbach (Hauptbahnhof). Auch vom Korbacher Hauptbahnhof aus werden die Doppelstock-Sonderzüge von 10:05 bis 15:05 Uhr alle 60 Minuten via Usseln zum Weltcup-Bahnhof „Willingen-Stryck“ fahren.


Von Brilon-Wald aus werden die Doppelstock-Sonderzüge von 10:15 bis 15:15 Uhr ebenfalls alle 60 Minuten via Willingen zum Weltcup-Bahnhof „Willingen-Stryck“ fahren. Von 11:15 bis 14:15 Uhr, die Hauptanreisezeit der vielen Fans in den vergangenen Jahren, werden sich die Doppelstock-Sonderzüge in diesem Abschnitt sogar alle 30 Minuten in Bewegung setzen. Und auch von Brilon Stadt fahren zwischen 10:00 und 15:00 Uhr stündlich Doppelstock-Sonderzüge via Brilon-Wald und Willingen zum Weltcup-Bahnhof „Willingen Stryck.“ Die Rückfahrt erfolgt ab ca. 18:00 Uhr ebenfalls mit Doppelstock-Sonderzügen. Ab ca. 22:00 Uhr werden Triebwagen eingesetzt.


Auch am Freitagabend, 7. Februar 2020 gibt es nach dem großen Höhenfeuerwerk zum Abschluss der Eröffnungsfeier im Weltcup-Stadion an der Mühlenkopfschanze mit dem vorherigen Programm (Vorstellung der weltbesten Skispringer nach der Qualifikation im Rahmen der Wettkampfserie „Willingen/5“ sowie dem Live-Konzert mit Lost Frequencies) jeweils einen Sonderzug in Richtung Korbach und in Richtung Brilon. Zusätzlich sind an den Abenden am Samstag, 8. Februar und Sonntag, 9. Februar Spätfahrten geplant. Bei den Rückfahrten in den Doppelstock-Sonderzügen ist eine durchgehende Rückfahrt von Willingen via Korbach und Frankenberg bis nach Marburg vorgesehen.

 

Den kompletten Sonderfahrplan des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) finden Interessierte unter https://www.nvv.de/skispringen-willingen/

 

Kostenlose Besucherparkplätze befinden sich unter anderem an den Bahnhöfen Brilon Stadt (ca. 550 Stellplätze), Brilon-Wald (ca. 1100 Stellplätze) und Usseln (ca. 650 Stellplätze). Darüber hinaus gibt es weitere Parkplätze am Hauptbahnhof in Korbach sowie an den Bahnhöfen Hoppecke, Olsberg und Meschede.

Neben dem Angebot der Bahn wird es zu den Springen am Samstag und Sonntag jeweils eine Shuttlebuslinie von Schwalefeld-Rattlar über Usseln bis zum Shuttlebus-Weltcup-Bahnhof im Stryck geben. Haltestellen sind an den jeweils bekannten Linienbus-Haltestellen eingerichtet. Fahrbeginn ist jeweils eine Stunde vor dem täglichen Einlass in Weltcup-Stadion an der Mühlenkopfschanze (Samstag, 8. Februar 2020 Pendelbusse ab 10:00 Uhr, Einlass ab 11.00 Uhr; Sonntag, 9. Februar 2020 Shuttlebusse ab 10:00 Uhr, Einlass ab 11:00 Uhr). Es wird im Anschluss einen durchgehenden Busumlauf bis nach dem Veranstaltungsende des Weltcups 2020 geben. Die Busse fahren in Usseln lediglich die Haltestelle „Brügges Loui“ und „Schneppelnberg“ an, wo die in diesen Bereichen parkenden Weltcup-Gäste zusteigen können.


Die Besucher auf den Parkplätzen „Gewerbegebiet Usseln“ (Firmen Jäger, Meyer, REWE) gehen zum nahegelegenen Usselner Bahnhof, um von dort mit dem Zug bis zum Weltcup-Bahnhof „Willingen-Stryck“ zu fahren.

Dieter Schütz – Weltcup-Pressechef